Menu

Mercedes 190 W201

An dieser Stelle möchte ich die Serie „meine Autos“ fortsetzen. Nachdem ich bereits anfangs über den VW Bus T3 berichtet habe folgt heute mein zweites Auto: Der Mercedes 190e.
[unformat]


[/unformat]



mobile.de - Deutschlands größter Fahrzeugmarkt

In meinen Augen ist der Babybenz aus qualitativ und funktionaler Sicht eines der besten Autos, das es je gegeben hat. Selbst heute sieht man auf deutschen Straßen noch recht viele Exemplare des Typus W201. Betrachtet man u.a. die Diesel Reihe (Mercedes 190 d 2.5 und Mercedes 190 d 2.0) kann man diese noch für relativ angemessenes Budget auf dem Asphalt bewegen (Verbrauch zwischen 5-7 Litern Diesel).Ich selbst durfte einen Mercedes 190 e 1.8 mein Eigen nennen, der im Schnitt 7 bis 9 Liter Super verbrauchte. Für mich war der 190er als Einstiegsauto eine ideale Wahl: Für knapp 2800 Euro hatte ich in 2005 einen anthrazit schwarzen 190 E 1.8 mit knapp 80.000 km, Bj. 91 von einem älteren Herrn kaufen können. Dieser war top in Schuss, scheckheftgepflegt und aus erster Hand. In anderen Worten: Ein echter Glücksgriff. Mehr an Fahrkomfort und technischen Zusätzen wie ZV, Servo (eh serienmäßig), elektrische Fensterheber und Airbag bekommt man für das Geld selten. Selbst heute in 2008 würde ich noch den Kauf eines 190er empfehlen können- der Wagen ist immer noch uptodate. Findet man ein gut erhaltenes Exemplar (am besten noch mit Klima und Vollaustattung) lohnt sich sicher auch ein Umstieg auf eine Gasanlage.

Mein Traum wäre es, vielleicht mal einen Mercedes 190 Evo2 günstig zu bekommen. Youngtimer an sich sind ja derzeit wieder richtig angesagt.

Aber nun ein paar Fotos meines 190ers:

Mercedes 190a anthrazit

190er 1.8190er interieurRecaro Sitze im Mercedes 190

Schlagwörter: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.