admin

Wie wechsle ich einen Reifen

Für alle Fälle gerüstet sein – wie wechselt man einen Reifen?

Selbst einen Reifen wechseln zu können, spart eine Fahrt in die Werkstatt und – im Falle einer Panne- auch eine Menge Wartezeit und Frust. Wenn das richtige Werkzeug und ein Ersatzreifen im Auto vorhanden sind, kann der kaputte Reifen in Windeseile ausgewechselt werden. Früher oder später wird es aber in jedem Falle notwendig, neue Reifen an sein Fahrzeug anzubringen. Da es hierbei jedoch erhebliche Preisunterschiede gibt, eignet sich ein Vergleich bei Onlineportalen wie Toroleo.de, um die besten Angebote zu finden.

Der Radwechsel – so geht es richtig

Nachdem die Warnblinkanlage angeschaltet und das Warndreieck ungefähr 150 Meter vor der Pannenstelle aufgestellt wurde, können Sie mit dem Radwechsel beginnen. Die Handbremse sollte angezogen und der erste Gang eingelegt sein. Bei einem Automatik-Fahrzeug sollte der Wählhebel in der “P”-Stellung stehen. Suchen Sie nach dem Wagenheber, dem idealerweise noch eine Anleitung beiliegt. Markierungen am Fahrzeug verraten, wo die ideale Stelle ist, den Wagenheber anzusetzen.
Haben Sie Wagenheber, Radmutterschlüssel und Ersatzrad gefunden, kann es losgehen.

Die Radkappe, sofern eine vorhanden ist, können Sie mit Hilfe des spitzen Endes des Radmutterschlüssels entfernen. Die Radmuttern liegen nun frei und sollten zunächst um eine halbe Drehung gelöst werden. Jetzt kann der Wagenheber zum Einsatz kommen. Die Sicherheitshinweise lesen Sie im Interesse Ihrer Sicherheit am besten vorher. Das Fahrzeug heben Sie soweit an, bis die richtige Montagehöhe für das Ersatzrad erreicht ist. Nun können die Radmuttern ganz abgeschraubt werden. Das defekte Rad nehmen Sie ab und schieben es unter das Auto. Das Reserverad kann jetzt aufgesetzt werden. Schrauben Sie die Radmuttern zunächst leicht an. Nachdem das defekte Rad im Kofferraum verstaut ist, kann das Auto heruntergelassen werden. Jetzt schrauben Sie die Radmuttern fest an, am besten über Kreuz.

Sie sollten beachten, dass Sie an der nächsten Tankstelle noch den Luftdruck der Reifen prüfen und auch die Radmuttern noch einmal festziehen sollten. Nach einer Fahrt von 50 bis 100 Kilometern sollten Sie diese Prozedur wiederholen. Sie sehen, dass ein Reifen schnell gewechselt ist, wenn das nötige Werkzeug und Know-How da ist.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben